Seminare

Vipassana and Movement

15.07.2016 - 23.07.2016

Etc/GMT+1

In diesem traditionellen Vipassana-Retreat kultivieren wir Weisheit und eine mitfühlende Haltung durch systematische Schulung unserer Achtsamkeit. Meditation heißt den Geist und Körper direkt, von Moment zu Moment, mit dem Rechten Verständnis zu erfahren, ob angenehm oder unangenehm, mit Interesse statt Urteilen. Zusätzlich zu der formalen Sitz- und Gehmeditation werden täglich ein bis zwei Perioden achtsamer Bewegung (Qi Gong) den Tagesplan ergänzen.

Kurssprache: Englisch

Leitung: 
Carol Wilson und Franz Möckl

Achtsamkeit der Stimme und Vipassana-Meditation

27.07.2016 - 31.07.2016

Etc/GMT+1

"In der vor-buddhistischen Bön-Tradition wurde bereits eine Meditationspraxis gelehrt in der die Stimme als Mittel zum Fokussieren des Geistes und zur Reinigung des Energiekörpers eingesetzt wurde. Eva unterrichtet die von ihr entwickelte 'Voice Awareness', Achtsamkeit der Stimme, eingeflochten in klassische Achtsamkeitspraxis (Vipassana).

Leitung: 
Eva Bruha

Im eigenen Rhythmus üben

03.08.2016 - 13.08.2016

Etc/GMT+1

Stille Tage für Frauen. Dieser Kurs  richtet sich an  Frauen, die selbständig meditieren können, mit der Tara-Praxis vertraut sind,  Retreat-Erfahrung haben und gerne zehn Tage im eigenen Rhythmus üben wollen.

Leitung: 
Sylvia Wetzel, Lehr-Assistenz: Lily Besilly

Meditative Ferien

19.08.2016 - 24.08.2016

Etc/GMT+1

Yoga ist eine Möglichkeit, sich selbst besser kennen zu lernen, mehr Zufriedenheit und inneren Raum zu finden. Gleichzeitig ist Yoga aber auch ein Mittel sich zu entspannen, Stress abzubauen und neu aufzutanken.

Wir üben in der Viniyoga-Tradition, das bedeutet, die Yogapraxis wird an die jeweils besondere Situation der Menschen, die praktizieren, angepasst.

Die Vipassana-Meditation ist ein Weg, Einsicht in unser Leben zu gewinnen.

Leitung: 
Ruth Kölling und Wolfgang Presser

Zen-Sesshin

04.09.2016 - 10.09.2016

Etc/GMT+1

Kursbeschreibung: Täglich 13 x 25 Minuten Zazen mit Gehen, Vortrag, Einzelgespräch, Samu (meditative Arbeit).

Der Kurs findet im Schweigen statt. Bitte tragen Sie zum Sitzen bequeme, neutrale und ungemusterte Kleidung.

Leitung: 
Paul F.Shepherd (Cho-un)

Vipassana

30.09.2016 - 07.10.2016

Etc/GMT+1

Vipassana bedeutet die Wirklichkeit so zu erfahren, wie sie von Moment zu Moment erscheint und in Frieden damit zu sein. Wir kultivieren diese freundliche und weise innere Haltung, indem wir so kontinuierlich wie möglich im achtsamen Kontakt mit all unseren Erfahrungen sind.

Leitung: 
Isis Bianzano

Meditation und Yoga

11.10.2016 - 16.10.2016

Etc/GMT+1

Kurzfassung: Sampada

Sampada ist ein umfassender Übungsweg, der das Heilwerden im Geist, in der Seele und im Körper bewirkt. Die ganzheitliche Form des Denkens, Fühlens, der körperlichen Wahrnehmung und einer achtsamen Lebensgestaltung bringt eine Gesundung zustande, die zufrieden und glücklich macht. - Es ist ein Segen für den einzelnen Menschen wie für die ganze Welt.

Leitung: 
Ursula Lyon

Ohne Trennung-vollständig vertraut

19.10.2016 - 23.10.2016

Etc/GMT+1

Zen Peacemakers Retreat

Leitung: 
Barbara Salaam Wegmüller, Qigong: Bettina Casadio, Kursassistenz: Piet Essens

Vipassana-Meditation und Metta

28.10.2016 - 05.11.2016

Etc/GMT+1

Leben bedeutet in Beziehung sein. In der Meditation entwickeln wir eine neue Qualität des In-Beziehung-Seins. Vipassana heißt „mit Achtsamkeit klar sehen“, Metta „liebevolle Güte“.

Leitung: 
Renate Seifarth

Freude

09.11.2016 - 13.11.2016

Etc/GMT+1

Wir sehnen uns nach Freude und Leichtigkeit, doch unser Leben hält immer wieder Herausforderungen bereit.

Im Buddhismus kommen wir zu der Einsicht, dass die Ursache für Freude nicht im Aussen liegt.

Leitung: 
Lily Besilly

Meditation: Geistesschulung und Herzensbildung

18.11.2016 - 24.11.2016

Etc/GMT+1

Die Schulung der Achtsamkeit hat inneres Wohl und Freiheit zum Ziel. Wir lernen dabei unweigerlich die Muster kennen, die uns von diesem Wohl trennen. Erkennen und Verstehen bewirkt Wandlung:

Leitung: 
Christoph Köck

Kum nye-Tibetisches Heilyoga

29.11.2016 - 04.12.2016

Etc/GMT+1

Kum Nye (gesprochen Kum Nje) hat seine Wurzeln zum einen in dem tibetischen Yoga-System des Nying-thig tsa-lung (Yoga der feinstofflichen Energien), zum anderen in der medizinischen Tradition Tibets. Es wurde von dem Lama Tarthang Tulku in den Westen gebracht und in seinem Lehrbuch umfassend beschrieben.

Leitung: 
Matthias Steurich

Einführung in Zen-Meditation

09.12.2016 - 11.12.2016

Etc/GMT+1

Hock dich hin und überlass dich einfach ohne alle Künstlichkeit mit Leib und Seele dem Wirken des Weges. Dôgen Zenji

Leitung: 
Paul F.Shepherd

7-Tage Zen-Sesshin

11.12.2016 - 18.12.2016

Etc/GMT+1

Das sino-japanische Wort Sesshin bedeutet „mit dem Herz in Berührung kommen". Das Herz oder der Geist (japanisch: Shin oder Kokoro) ist das wahre Selbst, das wahre Faktum, das allen Verstand übersteigt.

Leitung: 
Paul F.Shepherd

Grüne Tara, freie Frau

27.12.2016 - 06.01.2017

Etc/GMT+1

Meditationskurs für Frauen im Schweigen.

Voraussetzung ist eine Tara-Woche bei Sylvia Wetzel und regelmässige Tara-Praxis zu Hause.

Leitung: 
Sylvia Wetzel, Lehr-Assistenz: Katharina Schmidt